Felix Monteuccoli (Präsident Land&Forst Betriebe Österreich), ORF-Mann Jan Matejcek, Katharina Brandner (Kommunikation Land&Forst Betriebe Österreich). (c) ORF/Land&Forst Betriebe

Felix Monteuccoli (Präsident Land&Forst Betriebe Österreich), ORF-Mann Jan Matejcek, Katharina Brandner (Kommunikation Land&Forst Betriebe Österreich). (c) ORF/Land&Forst Betriebe

AUSZEICHNUNG. Für journalistische Verdienste um die Land- und Forstwirtschaft in Österreich wurde ORF-Journalist Jan Matejcek heute, Donnerstag, den 16. Februar 2012, mit dem Barthold-Stürgkh-Preis 2012 ausgezeichnet. Die Überreichung des Preises nahm DI Felix Montecuccoli, Präsident der Land&Forst Betriebe Österreich, vor.

„Jan Matejcek war im vergangenen ‚Internationalen Jahr des Waldes‘ maßgeblich für die Qualität der wöchentlichen Beiträge der Rubrik ‚Waldzeit‘ im ORF-Magazin ‚Jahreszeit‘ verantwortlich. Seine Beiträge spiegeln besonderes Verständnis für die Materie wider“, so das Urteil der Jury. Mit der Verleihung dieses Preises wolle man seine Verdienste um die Land- und Forstwirtschaft und seine sachliche und fundierte Berichterstattung anerkennen, hieß es.

Jan Matejcek, 1975 in Wien geboren, arbeitet seit 2002 im ORF. Von 2002 bis 2007 war er im ORF Niederösterreich als redaktioneller Mitarbeiter sowie Gestalter für das Magazin „Land & Leute“, diverse Radiomagazine und den Aktuellen Dienst tätig. Erste Erfahrungen vor der Kamera sammelte er als Wettermoderator für „Niederösterreich heute“. Im November 2007 wechselte er zur Sendung „Jahreszeit“, wo er seitdem als „Live-Außenreporter“ mit dem Satellitenwagen und als Gestalter in ganz Österreich unterwegs ist.