Emily Ernest (Philippa Schöne) soll auf dem Schloss zur Aristokratin erzogen werden. (c) ORF/Lotus Film/Petro Domenigg

Emily Ernest (Philippa Schöne) soll zur Aristokratin erzogen werden. (c) ORF/Lotus Film/Petro Domenigg

START DER DREHARBEITEN. Christiane Hörbiger und Veronica Ferres – zwei Grandes Dames des deutschsprachigen Films stehen nach „Die lange Welle hinterm Kiel“ (zu sehen im ORF-Weihnachtsprogramm) nun erneut gemeinsam vor der Kamera.

In der Drehpause auf Schloss Grafenegg: Regisseur Gernot Roll, Christiane Hörbiger und Philippa Schöne. (c) ORF/Lotus Film/Petro Domenigg

In der Drehpause auf Schloss Grafenegg: Regisseur Gernot Roll, Christiane Hörbiger und Philippa Schöne. (c) ORF/Lotus Film/Petro Domenigg

Seit 18. Oktober 2011 laufen auf Schloss Grafenegg in Niederösterreich die Dreharbeiten zur ORF/ZDF-Produktion „Die kleine Lady“.

In Anlehnung an den Klassiker „Der kleine Lord“ steht in „Die kleine Lady“ die neunjährige Emily Ernest (Philippa Schöne) im Mittelpunkt, die auf dem Schloss ihrer Großmutter Gräfin von Liebenfels (Christiane Hörbiger) zur Aristokratin erzogen werden soll.

Unterstützt wird Emily dabei von ihrer Freundin Frau Hobbs (Veronica Ferres), die ihre kleine Lady nicht so einfach ihrem Schicksal überlässt.

Neben Hörbiger, Ferres und Schöne sind weiters Xaver Hutter, Christiane Filangieri und Stefania Rocca dabei.

Regie führt Gernot Roll nach einem Drehbuch von Lavina Dawson, Tanya Fenmore und Chris Boyle.

Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis 29. November 2011.