Marcel Koller freut sich auf die neue Aufgabe in Österreich. (c) Fotomontage: VfL Bochum, migglpictures.at

Marcel Koller freut sich auf die neue Aufgabe in Österreich. (c) Fotomontage: VfL Bochum, migglpictures.at

OBERWART. Groß war die Überraschung unter den Fußballfans hierzulande, als der ÖFB Marcel Koller im Oberwarter Messegelände als neuen Teamchef präsentierte. Der Schweizer gilt als absoluter Fußballfachmann, zuletzt war er bei seinen Stationen in Deutschland aber eher mäßig erfolgreich. Nach drei Saisonen beim VfL Bochum trennte sich die Vereinsleitung im September 2009 „aus verschiedenen Gründen“ von Koller. Seitdem war der bald 51-Jährige auf Arbeitssuche. Bis Leo Windtner und Co. anklopften …

Das ist Marcel Koller:

Geboren am 11. November 1960 in Zürich (Schweiz).

Sternzeichen: Skorpion.

Der (nur) 1,73 cm große Koller kickte als Spieler (vorwiegend) im defensiven Mittelfeld.

In der Schweiz gilt er als Ikone: in seiner aktiven Karriere gewann er sieben Mal die Meisterschaft, weitere fünf Mal durfte er über den Pokalsieg jubeln – jeweils mit dem Schweizer Kultklub Grasshoppers Zürich. Seine einzige Profistation übrigens.

Stationen als Trainer:

FC Wil (CH; 1997 – 1999)
FC Sankt Gallen (CH; 1999-2002)
Grasshoppers Zürich (CH; 2002-2003)
1. FC Köln (D; 2003-2004)
VfL Bochum (D;  2005-2009)

Station als Spieler:

Grasshoppers Zürich (CH; 1978–1996)

Homepage: http://www.marcelkoller.ch

Autor: Hans Jürgen Gernot Miggl :: austrianstars@gmx.at