Nach dem Gewinn des Grand Prix Eurovision jubeln die Fans bei Udos (David Rott) erstem ausverkauften Konzert. (c) ORF/Graf Filmproduktion/Toni Muhr

Nach dem Gewinn des Grand Prix Eurovision (mit dem Lied 'Merci Cherie') jubeln die Fans bei Udo Jürgens' (David Rott) erstem ausverkauften Konzert. (c) ORF/Graf Filmproduktion/Toni Muhr

TV-TIPP DES TAGES. Im Winter 1944 flüchten der zehnjährige Udo und seine Familie aus Kärnten in die Lüneburger Heide.

In New York spielt der junge Udo (David Rott) eine Session mit versierten Jazzmusikern. (c) ORF/Graf Filmproduktion/Toni Muhr

Fern der Heimnat, in New York spielt der junge Udo (David Rott) eine Session mit versierten Jazzmusikern. (c) ORF/Graf Filmproduktion/Toni Muhr

Sein Vater kehrt alleine nach Ottmanach zurück, wo er als Verräter verhaftet wird.

Auf einer Reise in die USA lernt Udo in den sechziger Jahren die Musik kennen, die er wirklich spielen möchte – populäre, musikalisch anspruchsvolle Lieder mit Inhalt. Endlich scheint nach dem langen Kampf um Erfolg ein Silberstreif am Horizont.

Udo wird am Song Contest singen. Das Lied, dass er dafür geschrieben hat, heißt „Merci Cherie“ und macht ihn zum Star.

austrianstars TV-TIPP DES TAGES: 

Der Mann mit dem Fagott (Teil 2)

Freitag, 30. September 2011, ORF 2, 20.15 Uhr

Sie haben einen TV-TIPP für uns? Dann senden Sie uns ein E-Mail an austrianstars@gmx.at