Ex-Dancing-Star Mike Galeli (r.) spielt 'Vedran' in der neuen TV-Romanze. (c) ORF

TV-Liebling und Ex-Dancing-Star Mike Galeli (r.) spielt 'Vedran'. (c) ORF

DREHSTART. „Briefe aus Rovinji“ führen die 30-jährige Restaurantmanagerin Ena (Miranda Leonhardt) nach Kroatien, wo für sie ein Kampf der Generationen um Tradition und Erneuerung seinen Lauf nimmt. In Graz und im kroatischen Rovinji laufen seit Dienstag, dem 13. September 2011, und noch voraussichtlich bis Mitte Oktober die Dreharbeiten zur ORF/ZDF-Romanze „Adriatische Geschichten – Briefe aus Rovinji“ auf Hochtouren.

An der Seite von „Tatort“-Kriminaltechnikerin Miranda Leonhardt („Tatort“, „Kokowääh“) ist Dennis Cubic („Soko Kitzbühel“, „Antares“) als Fischer Matej zu sehen, bei dem Ena ihr neues Zuhause findet. In weiteren Rollen sind u. a. die ÖsterreicherInnen Krista Stadler (ORF/ARD-Familiendrama „Löwenstein“), Peter Matic („Tatort“, „Schnell ermittelt“), Fanny Stavjanik (auch in der ORF/ARD-Bestsellerverfilmung „Der Mann mit dem Fagott“), Julia Rosa Stöckl, „Dancing Star“ Mike Galeli, der zuletzt auch für die ORF/ARD-Komödie „Alles außer Liebe“ vor der Kamera stand, Martina Zinner, Stefan Matousch, Dennis Cooper und Martin Zauner zu sehen. Regie führt Holger Barthel („Das Glück dieser Erde“, „Die Mutprobe“), das Drehbuch stammt von Alrun Fichtenbauer.

Details zum Inhalt

Tief enttäuscht von ihrem Lebensgefährten Thiemo kehrt die 30-jährige Restaurantmanagerin Ena (Miranda Leonhardt) der Heimat den Rücken. Im Nachlass ihrer verstorbenen Mutter findet die junge Frau ungelesene Briefe, die zum Fischrestaurant ihrer Großmutter Karmela (Krista Stadler) in Kroatien führen. Bei ihr und dem Fischer Matej (Dennis Cubic) findet Ena schließlich ein neues Zuhause. Während Karmela sie herzlich empfängt, befürchtet ihre Tante Tereza (Fanny Stavjanik) Erbschleichereien. Sie gibt Ena und deren Mutter die Schuld am Tod ihres Bruders und provoziert die junge Restaurantmanagerin. Als die Großmutter wegen eines Beinbruchs ausfällt, übernimmt ihre Enkelin gemeinsam mit Tereza das Restaurant. Die finanzielle Lage ist schlecht, das Geschäft schreibt nur rote Zahlen. Schließlich holt Ena zum Befreiungsschlag aus. Moderne Methoden sollen das Unternehmen wieder zum Laufen bringen. Doch ihre Oma ist entsetzt: Was wird aus den Stammgästen? Es beginnt ein Kampf der Generationen um Tradition und Erneuerung. Und Ena kommt dabei nicht nur ihrer Familie näher.

„Adriatische Geschichten – Briefe aus Rovinji“ ist eine ZDF/ORF-Koproduktion der Graf Filmproduktion GmbH, Klagenfurt (Produzent: Klaus Graf).

Advertisements