Super-Stimme Amy Winehouse ist tot, verstorben mit 27 Jahren. (c) www.amywinehouse.com

Super-Stimme Amy Winehouse ist tot, verstorben in Camden/London mit nur 27 Jahren. (c) http://www.amywinehouse.com

LONDON/WIEN/WIESEN (24.07.2011). Gestern Nachmittag wurde Amy Winehouse tot in ihrer Wohnung im hippen Londoner Stadtbezirk Camden aufgefunden. Im rund 240.000 Einwohner zählenden, stark frequentierten Stadtteil, der von Touristen und Promis (Ikonen wie Liz Taylor lebten dort; d. Red.) gleichermaßen geliebt wurde, schied sie aus ihrem bewegten Leben, geprägt von vielen Höhen und Tiefen.

Überraschender Tod

Gegen 21 Uhr Ortszeit wurde ihr Korpus just aus jener Wohnung getragen, wo sie nur allzu oft die Extremen des menschlichen Daseins herausforderte. Dennoch kam ihr Tod rund zwei Monate vor ihrem 28. Geburtstag durchaus überraschend, denn aus ihrem engsten Umfeld hörte man immer wieder, man müsse sich keine Sorgen machen, ‚es gehe ihr gut‘ (O-Ton von Amys Vater und Musiker Mitchell).

Platz 1 in Österreich

Winehouse war für viele Experten die größte Sängerin des letzten Jahrzehnts. In Österreich wurde die exzellente Liedermacherin und Interpretin vergöttert: ihre Platten Frank (7. in den heimischen Charts) und Back To Black (1.) erreichten Top-Platzierungen. Aufgrund persönlicher Gründe wurde ihr geplanter Auftritt (24. Juli) in Wiesen bereits vor Wochen ersatzlos abgesagt, ebenso weitere Konzerte.

Autor: Hans Jürgen Gernot Miggl