Geniales Film-Duo: Oliver Baier (Dr. Böck) und Josef Hader (Fuhrmann) in heute Abend in Aufschneider. (c) ORF/Superfilm/Ingo Pertramer

Geniales Film-Duo: Oliver Baier (Dr. Böck) und Josef Hader (Fuhrmann) in heute Abend in Aufschneider. (c) ORF/Superfilm/Ingo Pertramer

WIEN (19.07.2011). Bis zu 889.000 Zuseherinnen und Zuseher (809.000 im Schnitt, 30 Prozent nationaler Marktanteil) waren mit dabei, als der „Aufschneider“ Josef Hader im ersten Teil des gleichnamigen ORF/ARTE-Zweiteilers im vergangenen Jahr schwarzen Humor vom Feinsten versprühte. Am Dienstag, dem 19. Juli 2011, gibt es ein Dakapo mit Hader (auch am 28. Juli im „Sommerkabarett“ um 22.45 Uhr in ORF eins) als schrägen Pathologen im nicht minder schrägen Krankenhausalltag – um 20.15 Uhr in ORF eins. An seiner Seite ein rot-weiß-rotes Topteam vor und hinter der Kamera: „Aufschneider“ stammt aus der Feder von Josef Hader und Dreifach-Romy-Preisträger David Schalko (inszeniert derzeit die ORF-Satire-Serie „Braunschlag“), der auch für die Regie verantwortlich zeichnet und dafür erst kürzlich mit dem Erich-Neuberg-Preis 2010 ausgezeichnet wurde. In weiteren Rollen sind u. a. Ursula Strauss (immer dienstags um 21.00 Uhr in ORF eins in „Schnell ermittelt“), Oliver Baier (immer freitags im Anschluss an den Spielfilm in „Was gibt es Neues? – Classics“), Pia Hierzegger, „Falco“ Manuel Rubey, Simon Schwarz sowie Meret Becker, Georg Friedrich, Raimund Wallisch und Murali Perumal. Gedreht wurde in Wien und Niederösterreich. Teil zwei steht am Freitag, dem 22. Juli, um 20.15 Uhr auf dem Programm von ORF eins.

 Mehr zum Inhalt

„Aufschneider“ (Teil 1, 19. Juli, 20.15 Uhr, ORF eins): Prof. Dr. Fuhrmann (Josef Hader), verschrobener Leiter der Pathologie eines kleinen Spitals, engagiert einen neuen Assistenten. Winkler (Manuel Rubey), ein stiller, fast schüchterner Arzt, möchte sich in der Pathologie den Kontakt mit Patienten ersparen. Fuhrmanns Tochter Feli (Tanja Raunig) wiederum möchte sich den neuen Lover ihrer Mutter (Ursula Strauss) ersparen und zieht kurz entschlossen zu ihrem Vater. Wer daran zweifelt, dass das länger gutgehen kann, wird recht behalten. Aus zwei Gründen: Erstens, der neue Lover von Karin Fuhrmann ist ausgerechnet Primar Dr. Böck (Oliver Böck), Prof. Fuhrmanns bevorzugtes Hassobjekt. Zweitens hat Feli recht bald ein Auge auf den neuen Mitarbeiter in der Pathologie geworfen, was ihr Vater nur schwer verkraftet.

„Aufschneider“ ist eine Koproduktion von ORF und ARTE, hergestellt von Superfilm. (Quelle: http://www.orf.at)

austrianstars.at TV-Tipp:

Aufschneider (Österreich, 2009) u.a.  mit Josef Hader, Ursula Strauss, Oliver Baier, Manuel Rubey, Tanja Raunig

Teil 1 heute ORF eins (19. Juli 2011) ab 20.15 Uhr