Nadine Beiler bei ihren Debüt auf der Donauinsel. (c) www.migglpictures.at / Hans Jürgen Miggl

Sonntagabend rockte Nadine die Ö3-Bühne auf der Wiener Donauinsel. (c) http://www.migglpictures.at / Hans Jürgen Miggl

WIEN. Am dritten Tag des 28. Wiener Donauinselfests feierte Nadine Beiler mit ihrer neuen Tiroler Band Sold My Soul ihr umjubeltes Debüt auf der Ö3-Bühne. Als österreichischer Hauptact präsentierte sich die Inzingerin souverän wie selten zu zuvor. Im stylishen Sommerabendkleid und goldenen Mikro gab sie schon beim Opener Mr. Right Now Vollgas.

Hallo Wien!

Bei bestem Konzert-Wetter interagierte die 21-jährige Sängerin zwischendurch immer wieder mit ihren Fans (Hallo Wien! Geht’s Euch gut?) und Musikern – und bewegte sich dabei viel auf der Festbühne, fast so, als wäre sie bereits Insel-Stammgästin. Gut beim Publikum kam auch die sehr persönliche Nummer I’ve Got A Voice aus ihrem neuen, gleichnamigen Album (wirklich hörenswert!) an. „Habe den Song schon vor vier Jahren geschrieben, nun freue ich mich, ihn Euch endlich präsentieren zu können“, so Nadines Kommentar zum Song, anschließend folgte Black & White, als Zugabe ihre Single Secret Of Love.

Nadine mit Fan.

Nadine mit Bianka nach dem Auftritt. (c) H. Miggl

Autogramme und Plausch mit Fans

Nach dem Auftritt des Headliners Ich&Ich nahm sie sich noch für ihre treuesten Fans beim VIP-Eingang Zeit und erfüllte jeden Foto- und Autogrammwunsch.

Autor: Hans Jürgen Gernot Miggl

Weitere Fotos des heurigen Donauinselfestes auf www.migglpictures.at

Mehr über Nadine auf www.nadine.4fans.net